Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#179  
ErgoFAKT ProSQL läuft sehr langsam unter Windows XP 
ErgoFAKT ProSQL ist auf einem Windows XP Rechner installiert. Die Datenbank liegt auf dem selben Rechner, oder auf einem anderen XP-Rechner. Beim Starten und bei jedem Wechsel der Ebenen braucht ErgoFAKT ewig lange bis man weiter arbeiten kann.
Dies liegt an einer unglücklichen Einstellung einer neuen Funktion von Windows XP - dem "Windows XP System Restore". Die Einstellung veranlasst das System bei bestimmten Dateien ( z.B. *.doc , *.txt usw. ) vor jeder Änderung dieser eine Kopie zu erstellen.

Leider sind in die Liste der entsprechenden Dateien auch die Interbase-Datenbank-Dateien mit der Endung "*.gdb" aufgenommen worden. Diese Einstellung verlangsamt ErgoFAKT ProSQL beträchtlich.

Lösung 1 : Entfernen der Endung "*gdb" aus der Liste der "gewarteten" Dateien.
Suchen Sie über die Windows-Suche die Datei "Filelist.xml". Diese können Sie mit einem Texteditor öffnen und die Zeile gdb entfernen.

Lösung 2 : Ausschalten des System-Restores insgesamt oder für ein bestimmtes Laufwerk. Gehen Sie auf Arbeitsplatz und betätigen Sie die rechte Maustaste. - Wählen Sie den Eintrag Eigenschaften. Ändern Sie die Recovery-Einstellung im Ordner Systemwiederherstellung.

Von diesem Problem ist nicht nur ErgoFAKT ProSQL sondern auch so manch andere Anwendungen betroffen. Für diese können die dargestellten Lösungen ebenfalls angewendet werden.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Filter Artikel ohne Lagerführung
Nächster Eintrag:
Fälligkeitstage berechnen