Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#225  
Neu-Installation ErgoFAKT ProSQL V3.0 unter Firebird 1.5.x 
Die Installation von ErgoFAKT ProSQL erfordert folgende Arbeitsschritte:
· Die Installation von Firebird auf dem Server
· Die Installation von Ergofakt ProSQL auf den Arbeitsplätzen (1. Phase)
· Die Installation der Firebird Clients auf den Arbeitsplätzen (Clients).
· Abschließen der Installation von ErgoFAKT ProSQL auf Arbeitsplätzen (2. Phase)


Beachten Sie bitte die hier beschriebene Installationsreihenfolge!


1. Installation des Firebird Servers auf Ihrem Server

Damit ErgoFAKT ProSQL arbeiten kann muss zunächst die Datenbanksoftware Firebird auf Ihrem Server installiert werden.

Starten Sie die Installationsdatei z.B.: Firebird-1.5.0.4309-Win32.exe
Bestätigen Sie das Begrüßungsfenster mit Next
Klicken Sie auf I accept the agreement und dann zwei mal auf Next
Lassen Sie die Pfadangabe unverändert und klicken Sie auf Next
Wählen Sie in der Komponenten-Auswahl
Full installation of Super Server and development tools


Bild
- Klicken Sie zwei mal auf Next




Überprüfen Sie die Einstellungen der zusätzlichen Aufgaben mit der nächsten Abbildung und klicken Sie auf Next
Bild
- Die Installationszusammenfassung bestätigen Sie mit Install
- Daraufhin startet die Installation
- Nach der Installation kommt noch ein Fenster mit Informationen zu Firebird
- Klicken Sie auf Next und Finish
- Damit ist der Firebird SQL Server installiert



2. Die Installation von ErgoFAKT ProSQL V3.0 auf Ihren Clients (1. Phase)

Nach dem Firebird erfolgreich auf dem Server installiert wurde, legen Sie bitte die ErgoFAKT ProSQL - CD in das Laufwerk des 1. Arbeitsplatzes ein und folgen Sie den Installations-Anweisungen, bis die Lizenzierung abgeschlossen ist.

Zu diesem Zeitpunkt hat die Installationsroutine von ErgoFAKT ProSQL im Verzeichnis C:\Programme\ERGO SOFT\ErgoFAKT die Dateien Ergofakt.gdb und Ergofakt.fdb erzeugt. Kopieren Sie die leere Ergofakt.fdb Datenbank auf den Server in ein von Ihnen frei wählbares Verzeichnis, bevor Sie ErgoFAKT ProSQL zum ersten mal starten. Dieser Vorgang ist jedoch nur einmal bei der Installation des 1. Arbeitsplatzes erforderlich.

Hinweis: Das von Ihnen verwendete Datenbank-Verzeichnis auf dem Server muss nicht im Netzwerk freigegeben sein. Dadurch wird ein versehentliches Löschen durch einen Client ausgeschlossen.

Starten Sie nach Abschluss dieser 1. Installationsphase von ErgoFAKT ProSQL das Programm noch nicht!

Installieren Sie als nächsten Schritt den Firebird Client wie nachfolgend beschrieben.


3. Installation des Firebird Clients auf Ihren Arbeitsplätzen

Zur Kommunikation von ErgoFAKT ProSQL und dem Firebird-Server ist die Installation einer Clientlibrary erforderlich. Gehen Sie dazu bitte folgendermaßen vor:

- Starten Sie die Installationsdatei Firebird-1.5.0.4309-Win32.exe
- Bestätigen Sie das Begrüßungsfenster mit Next
- Klicken Sie auf I accept the agreement und dann zwei mal auf Next
- Lassen Sie die Pfadangabe unverändert und klicken Sie auf Next
- Wählen Sie in der Komponenten-Auswahl Minimun client install – no server, no tools
Bild
- Klicken Sie zwei mal auf Next
- Überprüfen Sie die Einstellungen der Zusätzlichen Aufgaben mit der nächsten Abbildung und klicken Sie auf Next
Bild
- Die Installationszusammenfassung bestätigen Sie mit Install
- Daraufhin startet die Installation
- Nach der Installation kommt noch ein Fenster mit Informationen zu Firebird
- Klicken Sie auf Next und Finish
- Damit ist der Firebird SQL Client installiert


4. Abschließen der Installation von ErgoFAKT ProSQL V3.0 (2. Phase)

Nachdem der Firebird Client installiert und die Datenbank Ergofakt.fdb auf dem Server vorhanden ist starten Sie nun ErgoFAKT ProSQL und es erscheint folgender Dialog. Tragen Sie hier den Datenbank-Pfad angeführt mit der IP-Adresse des Servers und die entsprechende Arbeitsplatznummer ein.

Einstellung Datenbank-Update mit TCP/IP:
Peer-To-Peer Netzwerk:
bei SQL Version keine Funktion

Netzwerk-Pfad:
Tragen Sie zuerst die IP-Adresse des Servers gefolgt von einem Doppelpunkt ein, anschließend folgt der Pfad zur Datenbank aus der Sicht des Servers. z.B. d:\db\ergofakt.fdb

Arbeitsplatznummer:
Die eindeutige fortlaufende Nummer des aktuellen Arbeitsplatzes
Bestätigen Sie die Eingaben mit Weiter.

Damit ist die Installation auf diesem Arbeitsplatz abgeschlossen. Die Installation auf den anderen Arbeitsplätzen erfolgt analog, jedoch ohne erneutes Kopieren der Ergofakt.fdb.



Hinweis zum Programmstart:

Falls beim Programmstart die Meldung Arbeitsplatz … wurde bereits gestartet erscheint, obwohl der entsprechende Arbeitsplatz sicher nicht gestartet ist gehen Sie bitte wie folgt vor:

Beenden Sie ErgoFAKT ProSQL und alle Zusatzmodule auf allen Arbeitsplätzen.

Führen Sie anschließend die Datei Unlock.bat im Verzeichnis C:\Programme\ERGO SOFT\ErgoFAKT Pro32\ z.B. über einen Doppelklick mit dem Windows-Explorer aus.

Anschließend sollte sich ErgoFAKT ProSQL wieder normal starten lassen.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Fehlermeldung während der Installation von ErgoFAKT ProSQL V3.0 -
Nächster Eintrag:
Übersicht aller Tabellen in der Globaldb