Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#262   (V4.0 bzw. V3.9.x)
Fallstrick bei Inventurnachberechnung mit V4.0 

Bei der Inventurnachberechnung bzw. Inventurrückberechnung mit ErgoFAKT V4.0 bzw. V3.9.x werden ggf. auch die Korrekturbuchungen des Inventurabgleichs berücksichtigt.

In ErgoFAKT Version V4.0 (ab Dateiversion 3.9.x) gibt es im Inventurmodul bei der Funktion Inventurabgleich eine neue Option für Differenzen Buchungen im AJ eintragen.

Ist diese Option gewählt, wird für alle Artikel, die zwischen Zählwert und aktuellem Lagerbestand eine Differenz aufweisen, im Artikeljournal eine Korrekturbuchung angelegt, die die Differenz ausgleicht.

Diese Buchungen sind im Artikeljournal an einer negativen Rechungsnummer erkennbar und tragen im Feld Typ den Kenner I (wie Inventur).

Im Zusammenhang mit der Funktion Rückberechnung von Inventurwerten auf einen Termin in der Vergangenheit, können diese Ausgleichsbuchungen zu unbeabsichtigten Ergebnissen führen. Problematisch ist jedoch nur, wenn der Zeitpunkt des durchgeführten Inventurabgleichs in den Rückberechnungszeitraum fällt.

Sollten Sie - gilt nur bei ErgoFAKT Version V4! - eine Rückberechnung unter diesen Voraussetungen bereits durchgeführt haben oder noch durchführen wollen, klären Sie bitte ob die Berücksichtigung der Ausgleichsbuchungen in Ihrem Fall sinnvoll ist oder nicht. Falls die Buchungen nicht berücksichtigt werden sollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um zu erörtern wie das Problem umschifft werden kann.

Pauschal lässt es sich leider nicht beantworten, ob es sinnvoll ist Ausgleichsbuchungen bei der Rückberechnung zu berücksichtigen. Daher wird es mit dem nächsten Programm-Update eine Option Inventurabgleichsbuchungen berücksichtigen für die Funktion Nach- bzw. Rückberechnung geben, mit der das gewünschte Verhalten gezielt gesteuert werden kann.


Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Fehlermeldung: size of optimizer block exceeded
Nächster Eintrag:
Kein automatischer Bestellvorschlag