Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#324   (4.0)
Problem bei der nachträglichen Eingabe der Lizenznummer unter Vista oder Windows7 
Unter Vista oder Windows7 kann das Problem auftreten, dass nachträglich eingegebene Lizenznummern (z. B. elPay, EC ZVT7000, usw.) oder die Erweiterung der Hostlizenz auf mehrere Filialen nicht korrekt in der Lizenz.liz gespeichert werden.
Zur Lösung des Problems gehen Sie bitte wie folgt vor:

Klicken Sie auf den Windows-Startbutton ganz links unten auf Ihrem Bildschirm und geben in das Suchfeld "Editor" ein. Nun erscheint unter Programme die Verknüpfung zum Editor. Gehen Sie mit der rechten Maustaste auf diese Verknüpfung klicken dann auf

Als Administrator ausführen

Bild

Nachdem sich der Editor geöffnet hat gehen Sie bitte mit Datei \ Öffnen in das Verzeichnis

C:\ERGO SOFT\ErgoFAKT_40.

Stellen das Dateitypfeld auf Alle Dateien (*.*) und öffnen dann in diesem Verzeichnis die Datei Lizenz.liz.

Bild

Diese Datei sieht wie folgt aus:

[main]
LIZENZNEHMER=
ERGOFAKTKEY=
MANDANTKEY=
RMAKEY=
SNKEY=
IMPORTKEY=
STATISTKEY=
PICCOLINKKEY=
BONUSKEY=
ECZVTKEY=
ECLSKEY=
ECELPAYKEY=
FIBUEXKEY=
UPSWSKEY=
SHOPCOMKEY=
PICCOLINKKEY=
EFPDAKEY=
FHOSTKEY=

Geben Sie nun die Lizenznummer im Klartext (wie sie in Ihren Lizenzunterlagen steht) in die entsprechende Zeile ein.

Mit Datei \ Speichern in der Menüleiste des Editors auf werden Ihre Eingaben in die Lizenz.liz übernommen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang den Eintrag #334 Fehlermeldung "In options.ini kann nicht geschrieben werden." .

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Rückpfandbon
Nächster Eintrag:
Die Funktion Feldwert zum Ausdruck von weiteren Datenbankfeldern