Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#40  
Druckertreiber 
Begriffserklärung Druckertreiber
Der Druckertreiber ist ein Programm, welches die Kommunikation zwischen einem PC, den installierten Programmen, also auch ErgoFAKT Pro32 und eienm Drucker steuert.

Im Regelfall erhält man beim Kauf eines Druckers eine Treiber-CD mitgeliefert. Von älteren Modellen existieren bei Ihnen evtl. Disketten.

Diese speziell mitgelieferten Treiber kann man ( oder muß man teilweise ) zur Fehlerbehebung durch einen sogenannten Referenzdruckertreiber ersetzen.

Um einen Druckertreiber zu installieren, gibt es sehr viele Wege, der einfachste ist, die beim Drucker mitgelieferte CD in das Laufwerk zu legen und der Installationsroutine zu folgen. (Bei Autostart)

Eine andere Möglichkeit ist der Aufruf der entsprechenden SETUP-Datei im Verzeichnis auf der Treiber-CD über den Windows-Explorer.

Den Installationsdialog erreichen Sie außerdem über eine weitere Möglichkeit:
Klicken Sie sich über die Taskleiste bis START | EINSTELLUNGEN | DRUCKER | NEUER DRUCKER durch.
Dort klicken Sie auf WEITER und wählen die Anbindung (lokaler Drucker oder Netzwerkdrucker) aus.

In dem dann geöffneten Fenster können Sie nun einerseits "CD" wählen und so wieder auf Ihren eigenen Treiber zurückgreifen.

Sollten Sie einen Referenz-Druckertreiber benötigen, wählen Sie in der linken Hälfte den Hersteller aus und in der rechten Fensterhälfte den Druckertyp.

Für die meisten Laserprinter können Sie z.B. die Treiber des Herstellers HP ( II, III oder 4) wählen.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Tastenkombination
Nächster Eintrag:
Anruferkennung nur für die Gespräche eines Arbeitsplatzes