Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#60  
Startdateien Autoexec.bat und Config.sys 
Begriffserklärung Autoexec.bat und Config.sys
Änderungen an den nachfolgend genannten Dateien sollten nur von erfahrenen Anwendern durchgeführt werden.

Die Änderungen können sowohl mit einem Texteditor unter WINDOWS als auch auf DOS-Ebene mit dem Befehl EDIT vorgenommen werden.

Im Rootverzeichnis der Festpaltte C:\ befinden sich mehrere sogenannte STARTDATEIEN, welche beim Einschalten des PCs oder bei einem Reset (Warmstart) eingelesen und deren Einträge der Reihe nach abgearbeitet werden.

Dabei sind einige Dateien, welche vom MICROSOFT Betriebssystem bereitgestellt und bereits bei der Installation von MS WINDOWS angelegt werden. Einige davon sind standardmäßig schreibgeschützt und versteckt, die beiden Dateien, welche vom Anwender editiert / verändert werden können sind die AUTOEXEC.BAT und die CONFIG.SYS,

Durch das Abarbeiten dieser Dateien werden bereits vor dem Start von Windows Einstellungen getroffen, wie z.B. die Belegung der Tastatur, der Ländercode, teilweise auch der Start eines Viren-Scanners usw.

Weil eben diese Dateien nur ein einziges Mal beim Rechnerstart gelesen und im Stapel (daher auch der Name BATCHDATEI ) verarbeitet werden, ist nach einer Änderung an einer solchen Datei grundsätzlich ein Neustart erforderlich.

Allgemein kann man bei unerklärbaren Fehlern empfehlen, alle geöffneten Programme ordnungsgemäß zu schließen und dann den PC herunterzufahren und neu zu starten. Dadurch können bereits viele kleine Fehler durch das Einlesen dieser Startdateien behoben werden.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
DOS-Einstellungen für serielle-Schnittstelle (COM)
Nächster Eintrag:
Datenbank zu klein