Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#70  
Unvollständiger Kassenbonausdruck auf seriellem Bondrucker Citizen 3541/3546 
Der seriell betriebene Drucker CITIZEN 3541 / 3546 "verschluckt beim Bondruck" Teile des Ausdrucks bzw. bricht den Druck vorzeitig ab.
Hierzu müssen Sie im Druckertreiber "Universal / Nur Text" (engl. "Generic") das Übertragungsprotokoll der seriellen Schnittstelle auf "Hardware" wie folgt einstellen:

Wählen Sie über SYSTEMSTEUERUNG | DRUCKER die Eigenschaften des Citizen-Druckers aus. Dort klicken Sie sich über den Karteireiter DETAILS und den Button ANSCHLUSSEINSTELLUNGEN durch bis zu folgendem Fenster:
Bild
In diesem Fenster stellen Sie den Treiber "Universal / Nur Text" ein, in der englischen Anzeige heißt dieser Drucker "Generic".

Weiters stellen Sie (bei WINDOWS 98) über START | EINSTELLUNGEN | SYSTEMSTEUERUNG | SYSTEM | GERÄTEMANAGER | ANSCHLÜSSE die mit dem Drucker belegte COM-Schnittstelle mit den Werten aus dem nachfolgenden Scrennshot ein. Achten Sie dabei darauf, daß das Protokoll auf HARDWARE stehen muß.

Bei anderen Betriebsystemen verfahren Sie analog zu den vorhergehenden Anweisungen.
Bild

In der Gruppe Druckercodes muss in der Zeile Druckauftragsende eine Zeichenfolge eingegeben werden. Die Zeichen ^J bedeuten, dass der Drucker eine leere Zeile weitertransportiert, ohne zu drucken. Sie sind nötig, da der Cutter oberhalb des Druckkopfs liegt und der Papierstreifen sonst noch im Bon selber abgeschnitten würde. Die Zeichen <esc>i sind der Befehl zum Abschneiden des Bons. Zur Eingabe gehen sie wie folgt vor: Klicken sie in die Zeile Druckauftragsende. Halten sie die Taste ALT gedrückt und geben sie auf der Zahlentastertur rechts die Zahl 10 ein. Jetzt erscheinen die Zeichen ^J, wiederholen sie diesen Vorgang vier bis fünf mal. Damit wird das Papier vier oder fünf Zeilen weitertransportiert. Mit ALT 27und ALT 69 erzeugen sie die Zeichenfolge <esc>i. Jetzt stellen sie noch in der Gruppe Erweiterte Zeichenbelegung die Codepage 437 ein. Testen sie ihre Einstellungen, wobei sie auf das Register Allgemein gehen und eine Testseite ausdrucken. Ist der Bon zu lang oder zu kurz, verändern sie die Anzahl der Zeichenfolge ^J in der Gruppe Druckauftragsende. Mit OK kehren sie wieder zum Fenster Drucker zurück. Schließen sie es und Starten sie jetzt ErgoFAKT Pro32.


Schnittsequenz für Citizen 3541:
<esc> + P + 1 (Partial Papercut Command) oder
27 / 80 / 1 (jew. mit Alt-Taste eingegeben)

Schnittsequenz für Citizen 3546:
<esc> + i (Partial Papercut Command) oder
27 / 105 (jew. mit Alt-Taste eingegeben)
Bitte hierbei beachten:

Bei Eingabe der Steuersequenz mittels der ALT-Taste ist es wichitg, daß sie die Zahlen auf dem Zehnerblock (und nicht mit den Ziffern über der Buchstabentastatur) eintippen!

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Barcode-Druck unter 3 Zeichen durch Scanner unlesbar
Nächster Eintrag:
DIP-Schalter und Jumper