Wissensdatenbank

In unserer Wissensdatenbank können Sie schnell und unkompliziert nach Beiträgen und Tipps rund um ErgoFAKT stöbern.

Zur Suche tragen Sie bitte den gewünschten Suchbegriff in das Suchfeld ein.

Nach Betätigen von [Enter] bzw. einem Klick auf das Lupensymbol wird die Suche gestartet.

Werden mehrere Wörter eingetragen, erscheinen nur die Treffer, in denen alle Wörter vorkommen.

 

#103  
Drucksteuerung im Formulardesigner in der Praxis 
Wie sieht die Drucksteuerung in der Praxis aus, wenn Sie eine ganze Zeile oder einen Platzhalter unter bestimmten Bedingungen nicht ausdrucken wollen?
Nach der Formatierung des Platzhalters im ObjektManager (hier ",0.00" für zwei Dezimalstellen nach dem Komma und Tausendertrennzeichen) können Sie durch einen senkrechten Strich "|" getrennt die Steuerungsbedingungen für den Druck des Platzhalters oder der gesamten Zeile eingeben.
In der Formatier- und Steuermaske können Sie zwischen dem ersten senkrechten Strich und dem Semikolon, mehrere, aus Vergleichsoperatoren (<,>,=,usw.) bestehende Bedingungen, logisch miteinander verknüpfen (z.B. mit and,or,Klammern usw.)

Das hier abgebildete Formatierungsbeispiel unterdrückt den Ausdruck vom Platzhalter Ust/Vst (Umsatzsteuer/Vorsteuer) in der Kassenabrechnung für den Fall, dass es sich um eine Barentnahme handelt.
Da sämtliche Barentnahmen auf Sollkonten gebucht werden, die in einem bestimmten Nummernbereich liegen, kann der Wert des Platzhalters Sollkonto = Platzhalter (6090) in diesem Fall zum Festlegen der Steuerbedingung verwendet werden.
Bild

Die, in diesem Screenshot, angezeigte Variante unterdrückt den Platzhalter Ust/Vst aufgrund von dem "x" (das für eine Aktion steht) nach dem Semikolon, wenn die Nummer des Sollkontos für die in der jeweiligen Zeile zu druckenden Buchung zwischen 1362 und 1368 liegt.
Wird statt dem "x" ein "-" verwendet, so unterdrückt man die ganze Zeile bei zutreffender Bedingung.
Verwendet man stattdessen "--", unterdrückt man bei zutreffender Bedingung ebenfalls die ganze Zeile. Bei Nichterfüllung der Bedingung wird der Platzhalter jedoch trotzdem nicht gedruckt, da er als reiner Steuerplatzhalter fungiert.

Fügen Sie nach der Aktion einen weiteren senkrechten Strich ein, können Sie dahinter die eingegebene Drucksteuerung noch dokumentieren.

Die Dokumentation für die zulässigen Operatoren befindet sich in der Online-Hilfe.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Informationen nur unter Haftungsausschluß zur Verfügung stellen.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar.


Vorheriger Eintrag:
Rechnen mit Platzhaltern im Formulardesigner in der Praxis
Nächster Eintrag:
Der Bondrucker druckt sehr langsam bei der Verwendung verschiedener Schriftarten